Juneau

Manchmal kommt mir die Welt wie eine einzige dickflüssige Masse vor. Ich meine, das alles total undurchsichtig ist. Nichts ist wie es scheint. Man kann nichts vorhersehen, weiß nicht was morgen ist.

Aber vielleicht ist das ja auch gut so. Vielleicht wäre das Leben ohne diese Unwiissenheit langweilig.

17.8.11 22:45


Werbung


Ich bin formlos, nicht formbar.

Ich bin wie Wasser.

Existiere nicht bestimmbar.

Mein eigener Verfasser.

Ich gleite durch Täler,

nur einem noch treu.

Der Pfad meines Schicksals wird schmäler.

Gedanken wuchern wie Efeu.

17.8.11 03:06


Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de